Organized by
LogoSchweizerische Gesellschaft für Geschichte
Logo Universität Lausanne
Supported by
Logo Universität Lausanne
Logo Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften
Logo Schweizerischer Nationalfonds
Logo Universität Lausanne
Logo Société Académique Vaudoise
Logo Fondation pour l'Université de Lausanne
Logo Mnémo-Pôle
Logo Fondation Pierre du Bois
Sponsored by
Logo Universitäre Fernstudien
Logo Ville de Lausanne
Logo Canton de Vaud
Logo Schwabe AG

Scheiden. Zu einem Begriff der juristischen Kulturtechnik

Meine These lautet, dass das Recht mit Hilfe von Techniken halten kann und dass es dabei eine Reihe von Techniken gibt, die auf das Scheiden zielen. Das Scheiden gehört zu den Kulturtechniken, die Rechte und Gesetze produzieren und reproduzieren. Das Scheiden fabriziert Normativität. Pointierter ausgedrückt: Es ist das Scheiden, das fesselt. Ich möchte die Frage nach der Haltbarkeit des Rechts also nicht auf einen Bestand von Normen und nicht auf Substanzen, Quellen, Prädikate, Funktionen, Materialien oder Medien zurückführen, sondern auf technische Vorgänge. Dieser Blick schließt nicht an die Rede von einer Macht an, die als Eigenschaft oder Ressource einem Akteur zur Verfügung stünde. Sie schließt an die Rede von einer Referenz an, die von den Akteuren geteilt werden muss.

ReferentIn


Tagungsorganisation: Schweizerische Gesellschaft für Geschichte und Historische Institute der Universität Lausanne | Kontakt