Organized by
LogoSchweizerische Gesellschaft für Geschichte
Logo Universität Lausanne
Supported by
Logo Universität Lausanne
Logo Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften
Logo Schweizerischer Nationalfonds
Logo Universität Lausanne
Logo Société Académique Vaudoise
Logo Fondation pour l'Université de Lausanne
Logo Mnémo-Pôle
Logo Fondation Pierre du Bois
Sponsored by
Logo Universitäre Fernstudien
Logo Ville de Lausanne
Logo Canton de Vaud
Logo Schwabe AG

Regen, Frost und Schaufeln – Ohnmachtsgefühle gegenüber Naturereignissen und Versuche zu deren Bewältigung

Donnerstag, 9. Juni
15:00 bis 16:30 Uhr
Raum 3077

Machtstrukturen offenbaren sich nicht nur zwischen bewusstseinsfähigen Akteuren, sondern bisweilen auch zwischen natürlichen Ereignissen und Menschen, welche dann ihrer Beziehung zum Ereignis ex post facto Macht oder Ohnmacht zuschreiben. Besonders Witterungsereignisse, welche einen Einfluss auf Ernten und somit auf die Versorgung der Bevölkerung haben, zeigen den betroffenen Menschen ihre Verletzlichkeit gegenüber der unbarmherzigen Witterung auf. Dabei muss es sich nicht nur um extreme Witterungsereignisse oder Naturkatastrophen handeln, die den Eingang ins Bewusstsein der Menschen sehr einfach finden, sondern auch ungünstige aber schleichende Kombinationen von Naturereignissen können einen erheblichen Einfluss auf die Gesellschaft und Wirtschaft eines Landes zeigen.

Im vorliegenden Panel soll es um die Frage gehen wie Menschen, die in solchen Ohnmachtspositionen gefangen sind, Ermächtigungsstrategien entwickeln, um selbst wieder die Kontrolle über ihr Schicksal zu erlangen. Wie versuchen sie ihre Verletzlichkeit zu umgehen? Werden tradierte Machtstrukturen und herkömmliche Bewältigungsstrategien durch die Erfahrung von Krisen erschüttert? Und können durch Krisen Innovationsräume geschaffen werden, in denen neue Ermächtigungsstrategien erprobt werden?

Diese Ermächtigungsstrategien können auf unterschiedlichen Levels entweder individuell erarbeitet und umgesetzt werden oder in Form von kollektiven Strukturanpassungen erfolgen, welche weit in die politische Sphäre eingreifen. Hier sollen diese Räume der Ermächtigung nachgezeichnet und analysiert werden.

Verantwortung

ReferentInnen

Referate


Tagungsorganisation: Schweizerische Gesellschaft für Geschichte und Historische Institute der Universität Lausanne | Kontakt