Organized by
LogoSchweizerische Gesellschaft für Geschichte
Logo Universität Lausanne
Supported by
Logo Universität Lausanne
Logo Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften
Logo Schweizerischer Nationalfonds
Logo Universität Lausanne
Logo Société Académique Vaudoise
Logo Fondation pour l'Université de Lausanne
Logo Mnémo-Pôle
Logo Fondation Pierre du Bois
Sponsored by
Logo Universitäre Fernstudien
Logo Ville de Lausanne
Logo Canton de Vaud
Logo Schwabe AG

Archives de l’École des sciences criminelles de l’UNIL: «Wort und Bild»

Donnerstag, 9. Juni
13:45 bis 15:00 Uhr

Freitag, 10. Juni
13:45 bis 15:00 Uhr

Ab 1900 hat Rodolphe Archibald Reiss, Pionier der Kriminaltechnik und der modernen Kriminalistik, an der Universität Lausanne einen Ansatz der Kriminologie und der Gerichtsfotografie entwickelt, den er bald wie eine Wissenschaft und eine Kunst entwickeln und in der Praxis anwenden sollte. Reiss publizierte und lehrte auf internationalem Niveau im akademischen, gerichtlichen und polizeilichen Bereich. Seine Reflexionen über Berufsverbrecher und seine reichhaltige fotografische Sammlung haben die Disziplin der Kriminalwissenschaft geprägt. Sieben Fotografien aus den Beständen des Archivs werden in ihren historischen Kontext gestellt und dem Publikum präsentiert.

Ausstellungsort: Gebäude Anthropole, vor dem Hörsaal 1031

Verantwortung


Tagungsorganisation: Schweizerische Gesellschaft für Geschichte und Historische Institute der Universität Lausanne | Kontakt