Organized by
LogoSchweizerische Gesellschaft für Geschichte
Logo Universität Lausanne
Supported by
Logo Universität Lausanne
Logo Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften
Logo Schweizerischer Nationalfonds
Logo Universität Lausanne
Logo Société Académique Vaudoise
Logo Fondation pour l'Université de Lausanne
Logo Mnémo-Pôle
Logo Fondation Pierre du Bois
Sponsored by
Logo Universitäre Fernstudien
Logo Ville de Lausanne
Logo Canton de Vaud
Logo Schwabe AG

hist-data.net – mittels offener Standards zu einer besseren Vernetzung von Forschungsdaten

Donnerstag, 9. Juni
13:45 bis 14:45 Uhr
Raum 2055

Freitag, 10. Juni
13:45 bis 15:00 Uhr
Raum 2055

Normdaten und strukturierte Datenerfassung sind grundlegende Elemente datenbankübergreifender Erschliessung und Vernetzung. Dies ist in Expertenkreisen unbestritten, aber das Wissen um Nutzen und beste Vorgehensweise ist in der geisteswissenschaftlichen Forschung – auch in den Digital Humanities – noch nicht weit verbreitet. Das Projekt hist-data.net wird als kooperative Publikations-­‐ und Anlaufstelle einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die entsprechenden Technologien und offenen Standards rechtzeitig und effizient in den Prozess der digitalen Forschungsproduktion zu integrieren.

Die Metadaten zu historischen Personen, Sachen und Orten werden dank der gemeinsamen Erarbeitung von mehrsprachigen Keywordlisten, Normdateien und kontrollierten Vokabularen zu historischen Entitäten qualitativ hochstehend erschlossen. Die Verlinkung der verschiedenen Referenzthesauri erfolgt mit Hilfe des für diese Aufgaben entwickelten Open-­‐Source-­‐Werkzeugs

«Labeling System». Die multilaterale Verlinkung der Daten der Projektpartner inkl. Anreicherung mit internationalen Normdaten (z. B. GND, VIAF, TGN, GeoNames) wird neue Zugänge und Fragestellungen verschiedenster Forschungsrichtungen ermöglichen. Die für kollaboratives Arbeiten offene Projektanlage soll die Langzeitwirkung sichern. Dank der angestrebten Mehrsprachigkeit positioniert sich Hist-data.net zudem im Kontext der internationalen Digital Humanities als Brückenkopf über die Sprachgrenzen hinweg.

Hist-data.net ist Teil einer übergeordneten Kooperation zwischen der Rechtsquellenstiftung des Schweizerischen Juristenvereins mit ihrer Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen (SSRQ), den Diplomatischen Dokumenten der Schweiz (DDS/Dodis), dem Historischen Lexikon der Schweiz (HLS), dem Schweizerdeutschen Wörterbuch (Idiotikon) und dem Portal der schweizerischen Ortsnamensforschung (ortsnamen.ch). Unter dem Dach histHub.net werden Tools erarbeitet und zur Verfügung gestellt in den Bereichen Datennormierung, Datenerfassung, Datenanalyse und Datenverlinkung.

Referent/in


Tagungsorganisation: Schweizerische Gesellschaft für Geschichte und Historische Institute der Universität Lausanne | Kontakt